Wie sich Mobilität neu erfindet

Mobilität der ZukunftSoftwareentwicklung und Automobilindustrie rücken immer näher zusammen, um dem Auto der Zukunft den Weg auf die Straße zu ebenen. Bis zum autonomen Fahren ist es noch ein weiter Weg, doch auch heute schon macht der Einbau neuer Technologien das Fahren komfortabler und sicherer für den Fahrer. Die Ergebnisse eines Marktforschungsinstituts deuten darauf hin, dass ab 2016 die meisten Fahrzeuge über einen eigen Internetzugang verfügen. Das ermöglicht zum einen die Nutzung von Infotainment-Systemen, dient aber auch der Sicherheit des Fahrers. Mittels einer cloudbasierten Datenübertragung könnten Verkehrsbehinderungen, Staus oder Gefahrenstellen in Echtzeit an andere Fahrzeuge übertragen werden und dazu beitragen Verkehrsunfälle zu verhindern. Was sonst noch an neuen Technologien im Automobil der Zukunft steckt, lesen Sie im folgenden Artikel.

Weiterlesen..

Car-Sharing und seine Auswirkungen auf die internationale Automobilbranche

car-sharingCar-Sharing wird immer beliebter. Besonders in Metropolen und großen Städten verzichten die Menschen rund um den Globus zunehmend auf das eigene Fahrzeug. Stattdessen nutzen sie die Angebote der verschiedenen Car-Sharing Dienste, um mobil zu bleiben.

Welche Auswirkung hat die steigende Nachfrage bei den Car-Sharing Diensten für die internationale Automobilbranche? Ein Whitepaper von IHS AUTOMOTIVE beschäftigt sich mit der Frage: Car-Sharing: How Big Can It Become Globally?

 

Laden Sie sich hier das komplette Whitepaper herunter.

Weiterlesen..

Auto-Gipfel 2014: Fortschritt durch Veränderung

Handelsblatt Veranstaltung „Auto-Gipfel“ 2014
30. und 31. Oktober 2014, München

München/Düsseldorf, 21. Oktober2014. Die Automobilbranche steht vor weitreichenden Herausforderungen: Die Kundenbedürfnisse werden vielfältiger, der Absatz verlagert sich in neue Märkte, neue Technologien verändern traditionelle Geschäftsmodelle. Am 30. und 31. Oktober 2014 treffen sich Entscheider der Branche auf dem Handelsblatt Auto-Gipfel in München, um aktuelle Trends und Themen zu diskutieren.

Weiterlesen..

Allianz und BMW Group setzen die Zusammenarbeit auf globaler Ebene für weitere fünf Jahre fort

Karsten Crede, CEO Allianz Global Automotive

Karsten Crede, CEO Allianz Global Automotive, ist überzeugt
davon, die langjährige Partnerschaft mit BMW durch die Verlängerung des Global Partnership Agreements auf eine neue Stufe zu heben.

Seit Beginn der weltweiten Kooperation konnten die Allianz SE und die BMW AG das gemeinsame Kundenversicherungsgeschäft verdreifachen und arbeiten derzeit in 27 Märkten zusammen und vertreiben 50 gemeinsam entwickelte Produkte.

In dem neuen Abkommen geht es schwerpunktmäßig um die inter-
nationale Ausweitung des gemein-
samen Angebots von fahrzeug- und mobilitätsbezogenen Versicherungs-
produkten für Endkunden, wie zum Beispiel Kfz-, Garantie-, Verlängerungs- oder Restschuldversicherungen.

Weiterlesen..

Autonomes Fahren: 70 Prozent der Deutschen sind skeptisch

Droht dem selbstfahrenden Auto noch vor seiner Einführung ein Schicksal als Ladenhüter?

Aus technischer Sicht könnte das autonom fahrende Fahrzeug schon bald zur Realität auf unseren Straßen werden. Doch die überwiegende Zahl der Kunden steht dem neuen “Wunderauto” skeptisch gegenüber  Rund 70 der Deutschen können sich nicht vorstellen, dem Smart Car das Steuer komplett alleine zu überlassen. Das geht aus einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage von CSC mit   dem Titel “Smart Car – Das Auto der Zukunft” hervor.

Weiterlesen..

+ weitere News..