Autonomes Fahren: Spaßbremse oder Erfolgskonzept?

Erinnern Sie sich noch an K.I.T.T., das selbstfahrende Auto aus der US-Fernsehserie Knight Rider? Womöglich könnte diese Vision schon bald zur Realität auf unserem Straßen werden. Im Mai dieses Jahres stellte das Unternehmen Google seinen Prototypen eines Roboterautos vor. Auch deutsche Automobilhersteller arbeiten mit Hochdruck am selbstfahrenden Fahrzeug. Doch wie reagieren die potentiellen Kunden? 

Weiterlesen..

Geschäftsmodell vernetztes Fahrzeug: Teure Commodity oder Cash Cow der Zukunft?

Das vernetzte Fahrzeug wird nicht nur immer erschwinglicher für den Kunden, es trägt auch deutlich zu  dessen Komfort und Sicherheit bei. Die Hersteller dagegen müssen zunächst eine stattliche Summe investieren: Um dem Kunden immer neue Innovationen anbieten zu können, werden große Summen in die Forschung und Entwicklung neuer Technologien gesteckt. Ziel des Ganzen ist es, irgendwann das Perfekt vernetzte Fahrzeug auf den Markt bringen zu können. Dennoch stellt sich für die Hersteller die Frage: Werden sich die Investitionen am Ende auch auszahlen? 

Weiterlesen..

Wie sich Mobilität neu erfindet

Mobilität der ZukunftSoftwareentwicklung und Automobilindustrie rücken immer näher zusammen, um dem Auto der Zukunft den Weg auf die Straße zu ebenen. Bis zum autonomen Fahren ist es noch ein weiter Weg, doch auch heute schon macht der Einbau neuer Technologien das Fahren komfortabler und sicherer für den Fahrer. Die Ergebnisse eines Marktforschungsinstituts deuten darauf hin, dass ab 2016 die meisten Fahrzeuge über einen eigen Internetzugang verfügen. Das ermöglicht zum einen die Nutzung von Infotainment-Systemen, dient aber auch der Sicherheit des Fahrers. Mittels einer cloudbasierten Datenübertragung könnten Verkehrsbehinderungen, Staus oder Gefahrenstellen in Echtzeit an andere Fahrzeuge übertragen werden und dazu beitragen Verkehrsunfälle zu verhindern. Was sonst noch an neuen Technologien im Automobil der Zukunft steckt, lesen Sie im folgenden Artikel.

Weiterlesen..

Car-Sharing und seine Auswirkungen auf die internationale Automobilbranche

car-sharingCar-Sharing wird immer beliebter. Besonders in Metropolen und großen Städten verzichten die Menschen rund um den Globus zunehmend auf das eigene Fahrzeug. Stattdessen nutzen sie die Angebote der verschiedenen Car-Sharing Dienste, um mobil zu bleiben.

Welche Auswirkung hat die steigende Nachfrage bei den Car-Sharing Diensten für die internationale Automobilbranche? Ein Whitepaper von IHS AUTOMOTIVE beschäftigt sich mit der Frage: Car-Sharing: How Big Can It Become Globally?

 

Laden Sie sich hier das komplette Whitepaper herunter.

Weiterlesen..

Auto-Gipfel 2014: Fortschritt durch Veränderung

Handelsblatt Veranstaltung „Auto-Gipfel“ 2014
30. und 31. Oktober 2014, München

München/Düsseldorf, 21. Oktober2014. Die Automobilbranche steht vor weitreichenden Herausforderungen: Die Kundenbedürfnisse werden vielfältiger, der Absatz verlagert sich in neue Märkte, neue Technologien verändern traditionelle Geschäftsmodelle. Am 30. und 31. Oktober 2014 treffen sich Entscheider der Branche auf dem Handelsblatt Auto-Gipfel in München, um aktuelle Trends und Themen zu diskutieren.

Weiterlesen..

+ weitere News..